Autor Thema: Live aus Temesvar - 5 Tage mit Hilfe für Kinder Ende 2012 unterwegs  (Gelesen 12609 mal)

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Hallo aus Temesvar,
heute bin ich nach zwei angenehmen Flügen gut in Temesvar gelandet. Alles hat prima geklappt, sogar der Koffer kam pünktlich an.

Wie auch schon in den letzten Jahren (siehe Berichte 2011/2010/2009 werde ich in den nächsten Tagen mit Mechtild Gollnick von dem Verein Hilfe für Kinder unterwegs sein. Wir wollen Spenden verteilen.

Vom Flughafen aus sind wir gleich weiter nach Recas gefahren. Hier wohnt eine Mutter mit 5 Kindern in sehr ärmlichen Verhältnissen.

Eines der Kinder ist behindert. Die Mutter ist krank, kann nicht arbeiten und sie hat nur ein geringes monatliches Einkommen (Betreuungsgeld für die behinderte Tochter) von ungefähr umgerechnet 100 Euro. Das reicht natürlich hinten und vorne nicht aus.

Wir haben eine Tüte mit Lebensmitteln mitgebracht und die Mutter bekommt von uns Geld, damit sie Holz kaufen kann.

Für das jüngste Kind (Bild) zahlt Hilfe für Kinder auch die Kindergartengebühren. Die anderen Kinder sind in der Schule bzw. Behinderteneinrichtung.

Welch eine Freude für das kleine Mädchen. Natürlich war auch etwas Schokolade in der Tüte.


Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Die Mutter zeigt uns das Schlafzimmer. In diesem Bett (Bild 1) schläft sie mit den beiden Mädchen (das Kindergartenkind und die behinderte 17-jährige Tochter). Da ist natürlich für keinen genügend Platz. Außerdem gibt es keinen einzigen Schrank für die Kleidung. Hier brauchen wir unbedingt noch einen Sponsor!

Die drei Jungen schlafen in dem anderen Raum, allerdings gibt es nur zwei kaputte Couchbetten. (Bild 2 und Bild 3 von dem ersten Beitrag, wo die Mutter mit Tochter drauf sitzt) Es gibt noch ein 3. Zimmer, aber das kann nicht geheizt werden, dafür reicht das Geld nicht aus.

Wir haben uns eben entschieden und kaufen der Familie noch eine Couch, die man ausziehen kann. Im Sommer hat Hilfe für Kinder schon ein Badezimmer eingerichtet, so dass sie sich drinnen waschen können. Ebenso wurde eine Tür und ein Fenster finanziert.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Die Kleine hat im Nu die Schokolade verputzt und strahlt uns an. Wir haben noch ein Fahrrad mitgebracht, das wir der Familie da lassen, so dass die Schulkinder etwas flexibler sind, denn sie wohnen etwas außerhalb des Ortes und haben immer einen langen Fußweg.

Danach fahren wir zurück nach Temesvar. Ich packe schnell meine Sachen und die Mitbringsel aus, dann gibt es einen Kaffee und Stollengebäck, das ich aus Deutschland mitgebracht habe und schon geht es weiter zur nächsten Tour.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Nun fahren wir nach Bencecu de Jos, ein Dorf ca. 30 Kilometer von Temesvar entfernt. Hier war ich schon im letzten Jahr gewesen und habe von dem Haus berichtet, das ein Sponsor für die Kirchengemeinde gekauft hat. Leider ist ein Teil des Hause baufällig gewesen und musste abgerissen werden. Sponsoren der Kirchengemeinde finanzieren den Wiederaufbau. Die ersten Bodenplatten sind schon gegossen.

Die Kinder, die hier herumturnen, sind aus dem Dorf. Sie warten auf die Betreuung. Dreimal in der Wochen kommen junge Studenten aus Temesvar und kümmern sich um die Kinder. Die größeren Kinder werden bei den Hausaufgaben betreut.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Nachdem ich in Ruhe draußen meine Fotos geschossen habe, kommen die Betreuer an.
Wir gehen noch mit, denn ich möchte noch ein wenig schauen, wie es dort zugeht.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Was mich immer wieder erstaunt, ist, wie "zivilisiert" es hier zugeht und das, obwohl sich so viele Kinder in einem Raum befinden.

Auf dem 2. Bild ist Mechtild Gollnick im Gespräch mit einer Betreuerin. Hilfe für Kinder sponsort die Butterbrote, denn nach dem Lernen gibt es für jedes Kind ein Abendessen in Form von Butterbroten. Das ist auch ein Grund, weshalb so viele Kinder immer wieder regelmäßig und gerne kommen. Außerdem bekommen die Betreuer die Fahrtkosten bezahlt. In diesem Sommer haben wir auch  den Aufenthalt in einem Ferienlager für Kinder gesponsort.

La Revedere - Auf Wiedersehen... wir lassen natürlich noch etwas da und dann fahren wir zurück nach Temesvar.

Als erstes ist Topi, der Hund, an der Reihe, auch er will seinen Spaziergang haben. Inzwischen sind auch Kati und Evi eingetroffen. Es gibt ein großes Hallo und danach gibt es für uns Abendbrot, einen leckeren Gemüseauflauf und dazu gönnen wir uns ein Gläschen rumänischen Rotwein.

Wir besprechen den nächsten Tag, machen die Termine fest und dann schreibe ich schnell diesen Bericht.
So schnell geht ein Tag vorbei!  Übrigens war es hier heute 16° C. Morgen und übermorgen soll es leider regnen. Egal, wir haben anderes zu tun.

Viele Grüße
Petra
 

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Heute morgen sind wir zunächst in die Innenstadt nach Temesvar gefahren. Wir müssen Geld von der Bank abheben. (Eurokonto) Es dauerte fast eine Stunde, ehe wir das alles erledigt hatten, danach musste dann noch etwas Euro in Lei getauscht werden.
Ich nutzte die Wartezeit aus und ging einmal um den Siegesplatz.

Übrigens sind in Rumänien nächste Woche Wahlen.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Den ersten Besuch machten wir heute im Aufnahmeheim von Temesvar. Hier kommen Kinder her, die zum Beispiel von der Polizei aufgegriffen wurden, auf der Straße leben, oder wenn die Eltern ins Ausland gehen, um zu arbeiten und sich niemand um sie kümmert, die Eltern krank sind, es Familienstreitigkeiten gibt etc.

Hier haben wir die vielen Mützen, Schals und Socken abgegeben, die Damen aus der Seniorenresidenz Augustinum in Mölln liebevoll gestrickt haben. (siehe Bilder hier)

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Zunächst gehen wir aber zu den Müttern, die mit ihren Kindern hier untergekommen sind. Auch sie bekommen für ihr Kind eine Mütze, Schal und/oder Socken.
Die Freude ist groß. Dann gehen wir zu den Kindern. Ich bitte um Verständnis, dass wir diese Kinder zu ihrem eigenen Schutz nicht erkennbar zeigen, wohl wir die Erlaubnis bekommen haben, sie zu fotografieren.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Die Leiterin des Aufnahmeheims führt uns in der Einrichtung herum. Alles ist piccobello in Ordnung und äußerlich für gut für die Kinder gesorgt.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Re:Live aus Temesvar - 5 Tage mit Hilfe für Kinder Ende 2012 unterwegs
« Antwort #10 am: 29 November 2012, 21:13 »
Es leben nicht nur kleine Kinder hier, auch ältere Kinder werden vorübergehend hier untergebracht. Generell ist man immer an einer langfristigen Lösung für die Kinder bemüht. Das heißt, sie bleiben meist nur für einige Wochen/Monate hier und man versucht, sie ut in einer Familie oder in einem Heim unterzubringen.

Hilfe für Kinder unterstützt das Aufnahmeheim mit Spielsachen, Malsachen, Schulmaterial und Unternehmungen in der Freizeit. Auch die kuscheligen Wolldecken wurden von Hilfe für Kinder gesponsort.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Re:Live aus Temesvar - 5 Tage mit Hilfe für Kinder Ende 2012 unterwegs
« Antwort #11 am: 29 November 2012, 21:49 »
Als nächstes fahren wir in eine Kinderkrippe. Hier werden bis zu 60 Kinder in 3 Gruppen betreut. Diese Kinderkrippe gehört zur Kinderklinik und wird von dort geleitet.

Die Leiterin erzählt uns, dass sie von den Eltern 6 Lei  (ca. 1,33 €) pro Kind bekommt, diese Summe aber nicht für 5 Mahlzeiten am Tag ausreicht. Manche Kinder sind von morgens früh bis abends spät in der Krippe.

Ebenso ist die Unterbringung sehr beengt, denn die Kinder spielen in dem Raum, wo auch die Betten untergebracht sind.

Die Leiterin führt uns auch durch die Räume. Es sind viele Kinder da, sie warten gerade auf das Mittagessen.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Re:Live aus Temesvar - 5 Tage mit Hilfe für Kinder Ende 2012 unterwegs
« Antwort #12 am: 29 November 2012, 21:59 »
Wir lassen Geld für eine Zusatzverpflegung  da (Obst, Joghurt etc.) Und es gibt auch zusätzlich Geld für Weihnachten, damit die Kinder sich freuen können.
Auch hier werden wir keine Bilder von den Kinder zeigen.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Re:Live aus Temesvar - 5 Tage mit Hilfe für Kinder Ende 2012 unterwegs
« Antwort #13 am: 29 November 2012, 22:04 »
Wir fahren nach Hause, den nächsten Termin haben wir erst um 14:30.
So gibt es eine Fotosession mit Topi und wir machen eine Mittagspause. Am Weinstock hängen noch die Trauben und das Wetter ist trotz Vorhersage einfach nur schön.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40917
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Re:Live aus Temesvar - 5 Tage mit Hilfe für Kinder Ende 2012 unterwegs
« Antwort #14 am: 29 November 2012, 23:11 »
Nach einer kurzen aber erholsamen Pause fahren wir weiter zu Claudia Radu. Sie ist Sozial-Assistentin und hat bei sich zu Hause ein Tagesheim für Kinder aus sozial schwachen oder desorientierten Familien eingerichtet.
Näheres könnt Ihr hier nachlesen, denn Hilfe für Kinder unterstützt dieses Projekt.
Mit einer der Betreuerin kann ich mich auf englisch unterhalten und sie erzählt mir einiges über die Schicksale der Kinder. Zur Zeit kommen täglich 23 Kinder in dieses Tagesheim.

Sind die Schularbeiten fertig, dürfen die Kinder malen, basteln oder auch anderes, wozu sie Lust haben.