Autor Thema: Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs  (Gelesen 29662 mal)

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Nachdem wir uns zwei Tage Venedig angeschaut haben, hieß es nun Schiff ahoi! Wir stechen in See. Die Splendour of the Seas
ist nun für 10 Tage unser zu Hause.

Gegen 15 Uhr nahmen wir den People-Mover, eine Schienenbahn, der uns für einen Euro zum Hafen brachte. Der Checkin verlief
angenehm und um halb vier waren wir schon auf dem Schiff.

Unsere Kabine befindet sich auf dem Deck 6 ganz hinten. Ja, da lässt es sich aushalten. :-)))

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs
« Antwort #1 am: 27 August 2011, 00:31 »
Unsere Koffer waren noch nicht da, so machten wir zunächst einen ersten schnellen Spaziergang. Um 16:15 hieß es obgligatorischer Drill, also die Rettungsübung für den Fall des Falles.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs
« Antwort #2 am: 27 August 2011, 00:35 »
Danach ging es weiter auf Erkundungstour. Wir buchten unsere Ausflüge. Da die Ausflüge in deutscher Sprache nur statt
finden, wenn sich 25 Personen anmelden, haben wir gleich die englischen Ausflüge gebucht und alle bestätigt bekommen.

Dann habe ich mich für W-Lan angemeldet und damit waren wir erst einmal mit dem Pflicht-Programm durch.

Nun ging es auch schon los. Pünktlich um 17 Uhr starteten wir. Ein Pilot begleitete uns aus dem Hafengebiet hinaus und ich
machte noch einmal jede Menge Bilder.

Es lagen im Übrigen noch drei weitere Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Venedig.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs
« Antwort #3 am: 27 August 2011, 00:36 »
Dieses Mal haben wir das späte Abendessen gebucht, im Hinblick auf die vielen Landgänge, die wir vorhaben. So können wir uns immer erst in Ruhe duschen und umziehen.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs
« Antwort #4 am: 27 August 2011, 00:39 »
Hier noch ein paar Impressionen vom Schiff. Es ähnelt sehr der Rhapsodie of the Seas, auf der wir im letzten Jahr unterwegs waren.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs
« Antwort #5 am: 27 August 2011, 00:40 »
Wir sitzen an einem deutschsprachigen Tisch, ein Ehepaar kommt allerdings aus Adelaide und eines aus Brasilien...

Das Abendessen war sehr lecker und ich befürchte schon, dass ich mit mindestens 3 Kilo mehr auf den Hüften nach Hause
kommen.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs
« Antwort #6 am: 27 August 2011, 00:41 »
Morgen früh um 7 Uhr erreichen wir Split. Daher heißt es früh austehen!

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs - Split
« Antwort #7 am: 27 August 2011, 23:42 »
Heute am 27. August 2011 erreichen wir Split gegen 7 Uhr am Morgen. Wir haben unseren Wecker auf viertel nach sechs gestellt, damit wir das Einlaufen in den Hafen nicht verpassen. Aber dennoch waren wir zu spät.

Nach einen leckeren Frühstück machen wir uns auf den Weg in die Stadt. Schon um 8 Uhr morgens zeigt das Thermometer 27°C an. Im Laufe des Tages wird es bis auf 34° C steigen.

Split liegt an der östliche Adriaküste auf einer kleinen Halbinsel im Süden Kroatiens.

Der Hafen von Split ist nicht sehr weit von dem Zentrum entfernt. So gehen wir zu Fuß und erreichen schnell den Römischen Palast. In der Nähe tauschen wir ein paar Euros in die Landeswährung Kuna (HRK) ein.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs - Split
« Antwort #8 am: 27 August 2011, 23:45 »
Der Römische Palast wurde von Kaiser Diokletian gebaut und wurde 1979 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt.

Wir kommen zum Peristyl ein offener Hof im Diokletianspalast. Hier befindet sich die Kathedrale St. Duje. Der Glockenturm
überragt alles und wir sehen, dass man dort hinauf kann. Für 10 Kuna sind wir dabei. Vorher fragen wir noch wieviele
Stufen wir erklimmen müssen. Nur etwas mehr als 100 na, das ist doch ein Klacks... In Rom mussten wir eine wesentlich größere Anzahl an Stufen hinaufklettern.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs - Split
« Antwort #9 am: 27 August 2011, 23:47 »
Je höher wir kommen, je unheimlicher werden sie Stufen.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs - Split
« Antwort #10 am: 27 August 2011, 23:51 »
Der Turm hat nur noch Eisenstufen, die an den Außenwänden befestigt sind. Je höher wir kommen, je unwohler wird uns.

Aber wir haben einen phantastischen Blick von oben.


Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs - Split
« Antwort #11 am: 27 August 2011, 23:53 »
Nachdem wir die Aussicht genossen haben, machen wir uns wieder auf den Rückweg.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs - Split
« Antwort #12 am: 27 August 2011, 23:56 »
Nun wandeln wir durch die engen Gassen. Die Altstadt ist erstaunlich gut erhalten.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs - Split
« Antwort #13 am: 28 August 2011, 00:01 »
Split zählt als die größte und bedeutendste Stadt Dalmatiens.

Wir lassen uns einfach treiben. In den schmalen Gassen ist es kühl. Die Außentemperatur ist fast unerträglich.

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 40919
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Mit der Splendour of the Seas im Mittelmeer unterwegs - Split
« Antwort #14 am: 28 August 2011, 00:02 »
Zwischendurch gehen wir über den Markt. Eine Fülle von Gemüsesorten, Kräutern und Obst wird hier angeboten. Etwas weiter
erreichen wir den Fischmarkt. Es gibt Fische in allen Größen und Variationen.