Autor Thema: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007  (Gelesen 86765 mal)

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 41316
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« am: 23 Juni 2007, 08:13 »
Hi,
die erste Etappe ist geschafft. Wir sind gestern Abend gut in Bad Schwartau angekommen und haben festgestellt, dass bei Dieter die Schuhe nicht regendicht sind und bei mir die Handschuhe.
Es war eine regenreiche Strecke. Immer wieder kamen wir in heftige Schauer hinein. Daher haben wir auch ab Fallingbostel die Autobahn genommen, damit wir weiterkamen.
In Seevetal kurz vor Hamburg war ein Stau und wir sind abgefahren. Ab hier war das Wetter auch einigermaßen. Gegen 20 Uhr waren wir bei meiner Schwester und haben lange auf der Terrasse gesessen, lecker gegessen und getrunken. (Mhmm habe viele Bilder gemacht...)
Bevor wir gleich weiterfahren nach Kiel, werden wir noch kurz bei Louis reinschauen und ich will mir noch vernünftige Handschuhe kaufen.
Bis bald.
Viele Grüße
Petra ;D
PS. hier scheint im Moment die Sonne  :D

Nachtrag: Wir sind zu dritt unterwegs: Friedrich mit der Yamaha XS 650 SE, Dieter mit seiner Suzuki Intruder 1400 und ich mit meiner Eliminator, der Kawasaki ZL 600   ;)

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 41316
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Re: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« Antwort #1 am: 23 Juni 2007, 15:31 »
Hi,
die Fahrt nach Kiel war kurz und ohne Regen. Ich habe mich noch in Luebeck bei Louis mit 2 Paar Handschuhen eingedeckt, warme und kalte fuer alle Gelegenheiten und vor allem regenfest.
Bis 12:30 war Checkin. Es sind einige Motorradfahrer unterwegs. Wir fahren mit der Color Line. Ein riesiges Schiff. Auf dem 10. Deck haben wir unsere Kabine. Die Abfahrt war super. Wir haben auf dem Sun-Deck gestanden, es ist noch die Kieler Woche und wir konnten die tollen Segelschiffe sehen. Ja, jetzt heisst es erst einmal: erholen.
Auf meinem Erkundungsgang im Schiff habe ich Internetzugang gefunden. Na ja, das nutze ich gleich mal aus. Bilder kann ich hier nicht hochladen, aber das kommt halt spæter.
Bisher ist die Tour richtig gut angelaufen und wir  freuen uns auf die weiteren Tage und Erlebnisse.
Bis dahin viele Gruesse
Petra

Susisorglos

  • Gast
Re: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« Antwort #2 am: 24 Juni 2007, 13:11 »
Hallo Petra,
ab heute werde ich Euch begleiten (wenn auch nur mit PC). Ich werde täglich gucken, was Ihr so macht. Irgendwie ist so ein aktueller Reisebericht schon interessant, ein klein wenig reist man mit.
Ich hoffe, dass Ihr gut vorwärts kommt, schöne Eindrücke sammelt und die Fahrt auch nicht allzu stressig ist. Weiterhin gute Fahrt, bis morgen.
Liebe Grüße auch an Deine "Begleiter"
Eva 

Jupp

  • Kluge Eule
  • *****
  • Beiträge: 1836
Re: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« Antwort #3 am: 25 Juni 2007, 09:48 »
Alle Wetternachricht, die wir für Nordeuropa sehen können klingen nicht besonders heimelig Petra.... Wahrscheinlich waren die Handschuhe eine gute Investition....

Jupp

  • Kluge Eule
  • *****
  • Beiträge: 1836
Re: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« Antwort #4 am: 25 Juni 2007, 20:58 »
Hallo Petra,
gerade war die Tageschau mit Wetterbericht. Oh oooh, am DI (26.06.) soll es in Südschweden und Südnorwegen so richtig schlecht werden. Danach aber besser. Vielleicht solltet Ihr Euch für den Dienstag irgendwo verkriechen!?!

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 41316
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Re: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« Antwort #5 am: 25 Juni 2007, 22:32 »
Hi,
mit dem Internet ist es nicht so einfach. Wir sind in Roros und ich habe hier WIFI, allerdings fliege ich immer raus. Ich versuche es halt...
Die Tour ist super und gespickt mit Überraschungen...
Zunächst von gestern:

Von Oslo nach Randsverk 23133 - 23445 312 Etappenkilometer
Am 24. Juni liefen wir gegen 9:30 im Hafen von Oslo ein. Der Nebel hing über dem Wasser, aber es regnete nicht. 
Wir fuhren zunächst ca. 12 Kilometer die E 18 in Richtung Drammen und bogen dann auf die E 16 in Richtung Bergen, Hönefoss ab. Hier war allerlei Verkehr, ein Auto fuhr hinter dem anderen, manchmal ein Bus und natürlich auch einige Mototrradfahrer. Nach 37 Kilometern nahmen wir die 241 und sofort wurde es ruhiger. Das Wetter war sehr wechselhaft. Regen und Sonnenschein wechselten sich ab. Vorsichtshalber zogen wir unsere Regenklamotten an. Ab Jevnaker folgten wir dem Randsfjorden. 80 Kilometer lang eine wunderschöne Strecke. Nur wenige Ortschaften lagen am Wegesrand. Wir erreichten nach knapp 2 Stunden Dokka, fuhren aber gleich weiter, da es just in dem Moment anfing etwas heftiger zu regnen.
60 Kilometer weiter liegt Fagernes und wieder schien die Sonne. Wir füllten unseren Tank auf und machten eine Mittagsrast.
Wir brachen zur letzten Tagesetappe auf. Das Ziel war Randsverk. Wir folgten der 51. Das Wetter zunächst noch angenehm mit Sonnenschein. Ab Beitostolen, dem Tor zum Jotunheimen,  wurde es zunehmend kälter und es fing leider auch an zu nieseln. Rechts und links von der Straße kamen die Berge in Sicht. Wir fuhren immer höher hinauf und es wurde wirklich eine einmalige Fahrt. Wenn der Regen nicht gewesen wäre, dann hätte es uns sicher auch die Tränen in die Augen getrieben, wie es in einem Bericht in der Motorradzeitschrift zu lesen war. Man kann es wirklich nur schlecht beschrieben. Es ist eine wunderschöne Passtraße, wir waren vom Schnee umrahmt, die Berge waren in Nebel und Wolken verhüllt, unter uns ein Bach, Seen... Hier liegen die höchsten Berge von Norwegen, viele Berge sind über 2.000 m hoch, so der Galdhoppigen und Glittertind.
An der höchsten Stelle der Passtraße machten wir Halt, um mit Fotos zu dokumentieren, dass wir durch das Schneegebiet gefahren sind. Das hat sich wirklich gelohnt.
Kurz danach erreichten wir Randsverk, der Regen hörte auf, wir fuhren zum Campingplatz und mieteten eine Hytter. 350 Kronen kostete die große, das sind gerade mal etwas über 40 Euro. Nun sitzen wir vor der Hütte und genießen die Abendstimmung. Das Rauschen des Baches begleitet uns, ansonsten herrscht hier Stille.

Viele Grüße
Petra.
Ps. ich versuche auch noch Bilder reinzusetzen

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 41316
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Re: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« Antwort #6 am: 25 Juni 2007, 22:56 »
und noch ein paar Bilder von gestern:


Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 41316
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Re: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« Antwort #7 am: 25 Juni 2007, 23:51 »
so, hier fehlen ja noch die Bilder vom Schnee in Jotunheim  8) :o ::)

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 41316
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Re: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« Antwort #8 am: 26 Juni 2007, 00:09 »
Hi,
nun der heutige Tag von Randsverk bis Roros
23445 - 23731 - 286 Etappenkilometer

Heute früh strahlte die Sonne vom Himmel, wunderbar, endlich mal kein Regen. Zum Frühstück  gab es frische Brötchen und Spiegeleier... mhmm lecker.
Nach dem wir alles verpackt haben, ging es los. Doe Route führte nach Heidal, Sjoa, Otta. War bis dahin noch alles in Ordnung, fing es langsam wieder an zu regnen. Wir zogen unsere Klamotten an, in Folldal, einer der trocknensten Orte von ganz Norwegen, goss es wie aus Kübeln... Von da aus ging es weiter nach Steinmoen und Tynset. In Tynset steht eine alte Kirche von 1798. Das Altarbild stammt von Ole Beitdokken.
Im Moment regnete es nicht und wir fuhren weiter. Dafür streikte nach kurzer Zeit Friedrichs Motorrad. Was auch immer daran war, wir wussten es nicht und bekamen sie auch nicht mehr in Gang. So schleppte Dieter Friedrich ab. Es war ein Jammer...
Mittlerweile goss es wieder vom Himmel und wir kamen nach Avdal. Dort gab es eine Tankstelle. Die beiden durften die Garage zum Schrauben benutzen. Es wurde fast das ganze Motorrad zerlegt. Tank abgebaut, Luftfilter, Vergaser geprüft, na ja, es war nichts zu finden. Es floss einfach kein Benzin.

Ich fuhr zwischendurch und suchte schon mal eine Unterkunft. In diesem kleinen Ort gab es eine Hotel
und ein paar Hütten. Gegen 20 Uhr sprang die Maschine wieder an. Es war vermutlich eine falsche Einstellung der Zündung... egal, anscheinend ein Wunder, wie beide mir sagten. So fuhren wir weiter bis nach Roros, mittlerweile hat es aufgehört zu regnen. Wir fanden eine Hytter, sogar mit W-Lan-Anschluss.
Viele Grüße
Petra...
Morgen geht es nach Trondheim...

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 41316
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Re: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« Antwort #9 am: 26 Juni 2007, 00:15 »
und noch mehr Bilder:

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 41316
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Re: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« Antwort #10 am: 26 Juni 2007, 00:25 »
und noch ein paar:

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 41316
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Re: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« Antwort #11 am: 26 Juni 2007, 00:29 »
übrigens war die Strecke wunderschön, wir sind entlang des Glomma gefahren, das ist der längste Fluss von Norwegen:

Petra

  • Administrator
  • Weise Schildkröte
  • *****
  • Beiträge: 41316
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt!
Re: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« Antwort #12 am: 26 Juni 2007, 00:38 »
so die letzten Bilder von heute. Ich weiß nicht, wann ich wieder ins Netz komme, übermorgen versuche ich es wieder...
Viele Grüße
Petra
Übrigens Roros ist eine alte Bergarbeiterstadt und steht unter dem Schutz des Unesco Weltkulturerbe. Wir werden sie uns morgen anschauen, nachdem das Moped von Friedrich ja wieder läuft...

SDS

  • Junger Hüpfer
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« Antwort #13 am: 26 Juni 2007, 01:52 »
Hey ihr 3,

klingt ja alles super mit der Tour !!!

Am Moped ist es oft was ganz banales. - Die Nässe wird Schuld sein... - Denke ich...

VLG SDS

Jupp

  • Kluge Eule
  • *****
  • Beiträge: 1836
Re: Live - Motorradtour zum Nordkap 2007
« Antwort #14 am: 26 Juni 2007, 08:39 »
Hallo Petra,
fast alle Ort klingen bekannt und treten bei mir Erinnerungen los. Es macht Spass mit Euch zu fahren. In Trondheim gibt es eine schöne Jugendherberge mit einem tollen Blick.